Kaninchenkeulen rezept

Kaninchenkeulen mit Senf und Bratkartoffeln

4 Personen

 

Zutaten
Zubereitung Kaninchenkeulen
  • 4 Kaninchenkeulen
  • 75 g Butter
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2-3Lorbeerblätter
  • 250 ml Cider
  • 250 ml Hühnerbouillon
  • 20 g Weizenmehl
  • 250 ml Crème fraîche
  • 2 EL feiner Senf
  • 1 Apfel (Granny Smith), geschält, Gehäuse entfernt und in Stücke geschnitten
  • 2 EL hellbrauner Zucker
Die Keulen mit Salz und Pfeffer würzen. 1 Esslöffel Butter in einer Bratpfanne erhitzen und das Fleisch in 10 Minuten von allen Seiten braun anbraten. Aus der Pfanne nehmen.

Die Zwiebel 5 Minuten im zurückgebliebenen Bratfett anbraten. Die Lorbeerblättchen und Cider dazugeben und die Soße auf die Hälfte einkochen lassen. Geben Sie die Keulen und die Bouillon dazu und lassen Sie die Keulen bei sehr niedriger Temperatur in 1 Stunde garen.

Schmelzen Sie noch 1 Esslöffel Butter in einer Stahlpfanne. Rühren Sie das Weizenmehl dazu und lassen Sie es 5 Minuten lang leicht Farbe annehmen. Nehmen Sie die Keulen aus der Bratpfanne und gießen Sie die Schmorflüssigkeit zum Weizenmehl. Bringen Sie dies unter ständigem Rühren zum Kochen und gießen Sie alles zurück in die Bratpfanne.

Fügen Sie Crème fraîche hinzu und lassen Sie alles 10 Minuten lang einkochen. Geben Sie Senf, Pfeffer und Salz nach Geschmack dazu. Legen Sie die Keulen zurück in die Pfanne und erhitzen Sie dies nochmal.

Bestreuen Sie die Apfelstücke mit dem Zucker. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Apfelstücke braten, bis sie karamellisieren.

Servieren Sie das Kaninchen mit der Soße. Lecker mit knusprigem Brot und Butter.

 

 

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Kaninchenkeulen mit Senf und Bratkartoffeln